Donauabwärts

Ente und Wein? – darf das sein? Die kulinarische Vorbereitung einer Degustation ist schon spannend. Kommt ein Raub und ein Mord hinzu ist das Rezept für einen guten Krimi perfekt.

von Carsten Klemann im Rowohlt Verlag

Sogenannte Weinpiraten treiben in Wien ihr Unwesen. Sie rauben wohlhabenden Weinfreunden in Verkostungsrunden die besten Weine. Die kulinarische Vorbereitung der Degustationen ist schon spannend genug. So stellt sich die Frage, ob man Amphorenwein in der Runde servieren kann und Entensauce dazu? „Was würde passieren, wenn der Wein auf den Tisch kam? Es war möglich, dass Norbert allein deshalb überführt werden konnte, weil er die Weine besaß. Auf jeden Fall waren Sie ein starkes Indiz, dass er Jasmin Wolfrath ermordet hatte. Würde mit dem Amphoren-Wein auch alles andere ans Licht kommen? Wäre es jetzt besser, zu handeln anstatt weiter abzuwarten?“

Der Psychologe Norbert Wehrsam will die Täter auf eigene Faust schnappen. An seiner Seite eine engagierte Journalistin, die sich mit ihn auf die Spur nach den Tätern macht. Zahlreiche Verstrickungen und interessante Begegnungen mit guten Tropfen führen in eine von Wehrsam gestellte Falle. Es endet in einem tödlichen Drama.

Die Beschreibung der verschiedenen Charakteren der Weinkenner ist äußerst amüsant und die Dialoge der Beteiligten gleicht oftmals einem sympathischem Schlagabtausch von „Fachidioten“.

 

Unsere Weinempfehlung zum Schmökern: einen Blaufränkisch

 

Weitere Bücher von Carsten Klemann:

  • Moselblut
  • Die Nacht ist nicht zum Schlafen da
  • Morde und andere Kleinigkeiten

Moselblut      Nacht    MuK

 

Alle Bücher erhältlich bei:

Epubli, Verlagsgruppe Holtzbrinck

http://www.epubli.de/shop/buch/Donauabwärts-Carsten-Klemann-9783844270440/31685

Goldmann-Verlag

Rowohlt-Verlag

www.Booklooker.de

 

Zum Autor:

Carsten Klemann lebt als freier Autor in Hamburg. Nach dem Studium der Philosophie, Ethnologie und Psychologie veröffentlichte er ab 1988 zahlreiche Erzählungen. Die eigenen Kurzkrimis publizierte er zwischen 1990 und 2000 im Goldmann Verlag. (Die Nacht ist nicht zum Schlafen da/1990, Kriminaltango/1994, Morde und andere Kleinigkeiten /2000).

2007 Jahr erschien der Roman Moselblut im Rowohlt Verlag. Texte in Anthologien, zuletzt im Insel Verlag und bei ars vivendi. Zahlreiche Erzählungen wurden vertont. So für den Audio-Kanal der Deutschen Bundesbahn, „hr2 kultur“ und für diverse Hörbücher wie Die sieben Todsünden (Hörverlag, Christiane Paul liest den Krimi Essen). Verschiedene Verfilmungen, zuletzt nach der Erzählung Die Abiturprüfung. Parallel zur schriftstellerischen Arbeit ist er als Lektor und Medizinjournalist tätig. Ein neuer Roman wird 2015 abgeschlossen.

18.02.15 Beitrag von: Alexandra Viefers

Weitere Artikel dieser Kategorie

Weitere Artikel

Internationale Möbelmesse 2015 in Köln

Die „imm cologne“, die internationale Möbelmesse, residierte zeitgleich mit der „LivingKitchen 2015“ vom 18. bis 24. Januar 2015 in Köln mit dem Thema: „Wohnen. Einrichten. Leben.“

Möbelmesse-Köln_01@Jaugstetter