Industrie 4.0

Hannover wird wieder einmal ein paar Tage zum Nabel der Welt.

Zumindest im Bereich Automation und erneuerbare Energien.

Forschung, Entwicklung, Robotertechnik, Replikation (3D-Drucker), IT und Logistik sind hier die Schlüsselthemen, die hier auf der Weltleitmesse in Hannover besprochen und gezeigt werden.

(Oben in der Bildgalerie sehen Sie: Innere eines Windkraftwerkes, autonomer Roboter, der sortieren kann, elastischer Greifarm, der über ein Spiralkabel gesteuert wird, Hochleistungsroboter, die ganze Autos heben, Roboter mit menschlicher Anatomie und Muskulatur, 3D-Drucker-Modelle im Holzfinish, “unmögliche” Zahnradkonfiguration, Osterhase aus Metall und Stützstrukturen, superleicht und superfest zugleich.)

Ob wohl 2030 unsere Elfenhof-Weine per automatisierter Drohne zu Ihnen nach Hause geliefert werden? Akkus geladen über unsere eigenen Mini-Windräder, die wir über einen 3D-Drucker selbst herstellen werden?

Wenn man über die Messe schlendert, könnte man genau auf diesen Gedanken kommen. Roboterarme, die die Trauben pflücken, selbstfahrende Plattformen, die die großen Traubensammelbehälter automatisch und ohne menschliches Zutun ins Weinguts schleichen?

Es wird spannend, was die kommenden Jahre und Jahrzehnte bringen werden, aber eines wird sich nie ändern: den Einfluss, den der Faktor “Mensch” beim Weinbau hat in Form des Kellermeisters.

Mehr auf der Website der Industriemesse.

12.05.17 Beitrag von: Michael Jaugstetter

Weitere Artikel dieser Kategorie

ProWein 2017

DIE Welt-Leitmesse des Weines, wichtigster Hotspot aller Weine und Spirituosen

ProWein17_BL39553

Weitere Artikel