Summer in the vineyard

Im Weingarten wird´s heiß. Viel zu tun. Den Ausgleich hierzu bietet dann der Weinkeller. Aber auch hier: pack mas an ;-)

Während und nach der Blüte

Ende Juni, Anfang Juli beginnt die Blüte der Weinreben und sie sollten möglichst frei und unbehelligt blühen und gedeihen können. Der Wein ist befruchtet sich ja selbst, daher ist es wichtig, dass es schnell geht, damit nicht die Blütenstände verblühen ohne befruchtet zu sein und damit keine Trauben zu tragen. Wenn es bei der Blüte zu Problemen kommt, wie stark wechselndes Wetter, böige Winde, Dürren etc., kann dies die gesamte Ernte stark gefährden und die zu erntende Menge bedeutend einschränken. Eine existenzielle Bedrohung für jeden Winzer.

Die wachsenden Reben werden auf die Drähte aufgebunden und eingekürzt, damit sich nicht brechen. Bei einigen Weinstöcken werden etliche Fruchtansätze weggeschnitten, um die Qualität der restlichen zu verbessern.

Laubarbeiten

Während der Wein zwischen Juni und August wächst, sind wir in den Weinbergen mit den allfälligen Laubarbeiten beschäftigt. Das Laub der Stöcke wird großzügig geschnitten und muss entfernt werden, damit die Rebanlage nicht durch den fauligen Kompost beschädigt wird und das Regenwasser schneller ablaufen kann. Die Reben brauchen nun ganz viel Luft, Wasser und noch mehr Sonne.

Die Triebe werden festgebunden, damit sie durch den immer wieder einsetzenden Wind nicht abbrechen.

Im August beginnt dann die “grüne Lese”, nochmals wird ausgeschnitten und es werden schon einige der bereits erbsengroßen Beeren entfernt, damit die entlasteten Rebstöcke mehr “Kraft” in die übrigen Trauben geben können, also mehr Qualität, größere und fruchtigere Trauben.

 

 

Dazu kommen die Arbeiten im Keller, die Ernten der vergangenen Jahre müssen gehegt und gepflegt werden, perfekt abgestimmt von unserem Kellermeister, damit unser Wein auch wieder zu dem Elfenhof-Wein wird, der Sie und uns so begeistert.

18.06.17 Beitrag von: Michael Jaugstetter

Weitere Artikel dieser Kategorie

Weitere Artikel