Weisswein – Welschriesling

Die wichtigste Weißweinrebsorte in Rust ist der Welschriesling

Leicht, erfrischend, belebend – in diesen Disziplinen ist ein klassischer trockener Welschriesling wie dieser schwer zu übertreffen. Diese sympathische Unkompliziertheit ist eine der großen Stärken dieser Rebsorte, die – anders als der Name vermuten lässt – gar nicht mit dem Riesling von Rhein und Mosel verwandt ist. In den Weingärten um die Freistadt Rust am Neusiedler See gedeiht die Sorte hervorragend, kein Wunder, dass Welschriesling hier die Nr. 1 unter den Weißweinreben ist. Unser Wein hat neben seiner glasklaren Frische eine zarte Frucht sowie nussige und dezent kräuterwürzige Nuancen zu bieten, welche ihm diesen speziellen Reiz verleihen. Regelrecht unverzichtbar wird er, wenn draußen die Temperaturen merklich steigen. Denn er gibt einen vortrefflichen Sommerwein ab – und ist ein idealer und oft gewählter Kandidat für einen zünftigen G’spritzen sprich für eine Weißweinschorle.

Weisswein-Komposition

09.10.14 Beitrag von: Michael Jaugstetter

Weitere Artikel dieser Kategorie

Süss, aber wenig

Ein hartes Jahr: Wetterkapriolen, Wasser wie selten, Sonne satt. Das gibt Qualität vom feinsten, aber weniger Erträge.

06_Weingut_Zovo©Jaugstetter

Weitere Artikel